4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Auslösung Brandmeldeanlage.
12.01.20 23:41-23:58 (Nr. 4)
Erneute Auslösung einer Brandmeldeanlage in Lintig.
Die Feuerwehren Lintig und Bad Bederkesa wurden erneut zu einer Alarmauslösung in Lintig gerufen. Die Kräfte der FF – Lintig konnten bei ihrer Erkundung weder Rauch noch Feuer feststellen, somit eine Fehlauslösung. Die Einsatzkräfte der FF – Bad Bederkesa konnten daraufhin die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  FFW Lintig  -  HLF  -  TLF


Hilfeleistung Wasserschaden
08.01.20 19:14-21:38 (Nr. 3)
Keller lenzen in Bad Bederkesa.
Die FF – Bad Bederkesa wurde zu einer Hilfeleistung in Bad Bederkesa gerufen. Hier war auf Grund einer gebrochenen Wasserleitung im Kellerbereich eines Einfamilienhauses der ca. 5 x 5 m große Keller voll Wasser gelaufen. Beim Eintreffen der Kräfte lief das Wasser bereits aus zwei Kellerfenstern und der Keller stand ca. 2 m hoch unter Wasser. Da sich der Hauptstromanschluss im Keller des Wohnhauses befand, wurde zur Stromabschaltung der Energieversorger EWE nachgefordert. Für das Abstellen der Wasserversorgung war bereits bei Einsatzbeginn von der Leitstelle der Wasserversorger benachrichtigt worden. Nachdem das Gebäude von der EWE stromlos geschaltet worden war, wurde durch die Einsatzkräfte eine Lenz- und Tauchpumpe im Keller zum Einsatz gebracht. Nach ca. 30 min. waren die im Keller befindlichen ca. 50 m³ Frischwasser abgepumpt und die Wasserleitung durch die Kräfte abgestellt worden. Im Anschluss wurde das Restwasser mit einem Wassersauger aus dem Keller entfernt.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  GWL  -  HLF  -  MTF  -  TLF


Auslösung Brandmeldeanlage.
03.01.20 09:34-09:50 (Nr. 2)
Brandmeldeanlage in Lintig löste aus.
Die Feuerwehren Lintig und Bad Bederkesa wurden zu einer Alarmauslösung in Lintig gerufen. Bereits auf der Anfahrt kam von der Feuerwehr Lintig die Rückmeldung, dass es sich um eine Fehlauslösung handelte. Daraufhin konnte die Ortsfeuerwehr Bad Bederkesa ihre Alarmfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  FFW Lintig  -  HLF  -  TLF


Großfeuer Drangstedt.
01.01.20 03:01-12:04 (Nr. 1)
Zwei Wohnhäuser brennen in der Neujahrsnacht.
Die Feuerwehren Drangstedt, Elmlohe, Bad Bederkesa sowie die DL - Langen und der Hygienezug wurden zu einem Gebäudebrand in Drangstedt gerufen. Beim Eintreffen der Kräfte brannten zwei PKW, ein Carport sowie zwei Wohnhäuser. Im ersten Wohnhaus, einem großen Holzhaus sollte sich noch eine Person befinden. Beim Eintreffen der Kräfte brannte das Holzhaus im Dachbereich und im 1, OG bereits in voller Ausdehnung. Sofort ging ein Atemschutztrupp zur Menschenrettung in das Gebäude vor, ihm gelang es noch Teile des Erdgeschosses zu durchsuchen, jedoch ohne Erfolg. Ein weiteres Vorgehen war auf Grund der Brandausbreitung nicht mehr möglich. Gleichzeitig wurde durch die Einsatzkräfte die Brandbekämpfung im Außen- und Innenangriff vorgenommen. Das zweite Gebäude, ein Backsteinbau, brannte beim Eintreffen im Bereich des Dachstuhles auf Grund der Hitzestrahlung und der Dämmung breitete sich das Feuer über den gesamten Dachstuhl des Gebäudes aus. Die Bewohner der beiden Gebäude konnten sich, bis auf den Vermissten, vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst und mit Hilfe der Nachbarn in Sicherheit bringen. Die Versorgung der Betroffenen und der Transport ins Krankenhaus wurde durch den Rettungsdienst sichergestellt. Der Vermisste konnte dann im Einsatzverlauf leider nur noch tot in einem der Gebäude aufgefunden werden. Auf Grund des massiven Löschangriffes von mehren Seiten und über die Drehleitern der FF - Langen und der BF - Bremerhaven konnte das Feuer nach ca. 1,5 Stunden unter Kontrolle gebracht werden. Gegen 12 Uhr konnte die Beerster Wehr die Einsatzstelle wieder verlassen, die Ortsfeuerwehr Drangstedt blieb noch für Nachlöscharbeiten vor Ort.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  FFW Alfstedt  -  FFW Ankelohe  -  FFW Debstedt  -  FFW Drangstedt  -  FFW Elmlohe  -  FFW Fickmühlen  -  FFW Hymendorf  -  FFW Imsum  -  FFW Krempel  -  FFW Langen  -  FFW Lintig  -  FFW Sievern  -  FTZ  -  GWL  -  HLF  -  MTF  -  NEF  -  Polizei  -  RTW  -  Seelsorge  -  TLF