1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Hilfeleistung Bad Bederkesa
06.07.20 21:37-22:15 (Nr. 45)
Baum droht auf Straße zufallen.
Die FF – Bad Bederkesa wurde zu einer Hilfeleistung in die Hauptmann – Böse – Straße in Bad Bederkesa gerufen. Hier hatten Mitbürger einen Baum gemeldet, der auf die Straße zu stürzen droht. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um eine ca. 25 m hohe Eiche handelte, die im Gabelbereich einige Risse aufwies. Da der Baum nicht direkt an der Straße sondern weiter im Waldbereich stand und von diesem keine Gefahr ausging, wurde die Feuerwehr nicht tätig. Zur weiteren Abklärung wurde das zuständige Forstamt eingeschaltet.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  HLF  -  TLF


Brandeinsatz Drangstedt
04.07.20 15:16-15:49 (Nr. 44)
Gemeldeter Schornsteinbrand in Drangstedt.
Die Feuerwehren Drangstedt und Bad Bederkesa wurden zu einem gemeldeten Schornsteinbrand in die Hauptstraße in Drangstedt gerufen. Ein aufmerksamer Autofahrer hatte eine starke Rauchentwicklung aus einem Schornstein bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Beim Eintreffen der Kräfte rauchte der Schornstein stark. Bei der Kontrolle des Schornsteins und der Heizung konnten jedoch kein Brand festgestellt werden. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  FFW Drangstedt  -  HLF  -  Polizei  -  TLF


Hilfeleistung Bad Bederkesa
28.06.20 13:40-15:05 (Nr. 43)
Ölverschmutzung auf dem Kanal.
Die FF - Bad Bederkesa sowie das GW - G Langen wurden zu einer Gewässerverschmutzung an den Geeste - Elbekanal in Bad Bederkesa gerufen. Im Bereich der Ankeloher Brücke hatten Passanten eine Ölverschmutzung auf dem Kanal gemeldet. Bei der Erkundung konnte eine ca. 100 m lange Ölverschmutzung von der Ankeloher Brücke in Richtung Dobbendeel festgestellt werden. Die Verschmutzung wurde durch zwei Einsatzkräfte in Überlebensanzügen mit einem Ölschlängel zusammengezogen und im Anschluss aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte:
Boot  -  ELW  -  GWG - Langen  -  GWL  -  HLF  -  MTF


Brandeinsatz Bad Bederkesa
25.06.20 14:46-15:42 (Nr. 42)
Kellerbrand in Einfamilienhaus.
Die FF - Bad Bederkesa wurde zu einem Kellerbrand in Bad Bederkesa gerufen. Hier war es bei der Entfernung eines Öltanks im Keller eines Wohnhauses zu einem Feuer gekommen. Beim Einbrennen von Öffnungen mit einem Schneidbrenner entzündete sich die auf dem Tank befindliche Bitumenschicht schlagartig. Den Handwerkern gelang es noch das Feuer mit einem Pulverlöscher zu ersticken. Danach mussten sie auf Grund der starken Rauchentwicklung den Keller verlassen. Nach der ersten Erkundung ging ein Atemschutztrupp in den Keller vor. Dieser kontrollierte die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera und kühlte einige Tankbereiche mit etwas Wasser herunter. Im Anschluss wurde der Kellerbereich sowie der Rest des Wohnhauses mit einem Überdrucklüfter vom Rauch befreit. Nach Beendigung der Lüftungsmaßnahmen und der Übergabe der Einsatzstelle an den Besitzer konnte die Wehr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  GWL  -  HLF  -  Polizei  -  RTW  -  TLF