10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Hilfeleistung Bad Bederkesa
24.01.20 00:55-01:39 (Nr. 9)
Weitere Nottüröffnung in Beerster Wohngebiet.
Noch während des Einsatzes in Drangstedt wurde die FF - Bad Bederkesa zu einer weiteren Türöffnung in Bad Bederkesa gerufen. Auch hier befand sich eine hilflose Person in ihrer Wohnung. Kurz nach dem Eintreffen gelang es den Einsatzkräften über einen Nachbarn den Schlüssel für die Haustür zu besorgen. Nach dem Öffnen der Tür wurde die Person in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Patientin wurde von den Kräften der Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erstversorgt und im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben. Nach der Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei konnte die Ortsfeuerwehr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  HLF  -  Polizei  -  RTW


Hilfeleistung Drangstedt
24.01.20 00:28-00:55 (Nr. 8)
Nottüröffnung in Drangstedt.
Die Feuerwehren Drangstedt und Bad Bederkesa wurden zu einer Nottüröffnung in Drangstedt gerufen. Hier hatte eine Person den Hausnotruf betätigt. Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es, den Hausmeister des Gebäudes zu erreichen. Dieser öffnete die Haus- und Wohnungseingangstür mit seinem Generalschlüssel. Somit hatte der Rettungsdienst freien Zugang zur Wohnung und konnte die Versorgung der Person übernehmen.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  FFW Drangstedt  -  HLF  -  Polizei  -  RTW


Brandeinsatz Bad Bederkesa
22.01.20 00:52-01:24 (Nr. 7)
Müllcontainerbrand unter Carport.
Die Feuerwehr Bad Bederkesa wurde zu einem Müllcontainerbrand unter einem Carport in der Straße „Fehrenkamp“ in Bad Bederkesa gerufen. Beim Eintreffen der Kräfte war es einem aufmerksamen Autofahrer bereits gelungen das Feuer in dem Restmüllcontainer mit einem Feuerlöscher einzudämmen und den Container aus dem Carport zu ziehen. Die Kräfte der Feuerwehr löschten den in Brand geratenen Container mit Wasser nach und kontrollierten die Einsatzstelle. Nach der Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei konnte die Wehr dann wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  HLF  -  Polizei  -  TLF


Hilfeleistung Verkehrsunfall.
15.01.20 10:14-11:38 (Nr. 6)
Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der L 116.
Die Feuerwehren Lintig, Köhlen und Bad Bederkesa wurden zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L 116 zwischen Lintig und Moorausmoor gerufen. Hier war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Beim Eintreffen der Kräfte waren noch zwei Personen im Fahrzeug eingeklemmt, zwei weitere Personen hatten das Fahrzeug bereits verlassen. Die eingeklemmten Personen wurden von der Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus ihrer Zwangslage befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Zusätzlich übernahm die Feuerwehr die Erstversorgung der Verletzten und stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. Nach ca. 1 Stunde konnten die Wehren aus Köhlen und Bad Bederkesa die Einsatzstelle wieder verlassen. Die FF – Lintig blieb noch für weitere Maßnahmen vor Ort.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  FFW Köhlen  -  FFW Lintig  -  GWL  -  HLF  -  NEF  -  OrgL  -  Polizei  -  RTH  -  RTW  -  TLF