1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Brandeinsatz Bad Bederkesa
12.08.20 15:36-15:54 (Nr. 53)
Auslösung Brandmeldeanlage in örtlichem Seniorenheim
Die FF - Bad Bederkesa wurde zu einer Alarmauslösung in ein örtliches Seniorenheim gerufen. Bei der Erkundung durch die Kräfte konnte kein Feuer oder Rauch festgestellt werden, somit eine Fehlauslösung. Nach dem Zurückstellen der Brandmeldeanlage und der Übergabe der Einsatzstelle konnte die Wehr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  HLF  -  MTF  -  Polizei  -  TLF


Brandeinsatz Elmlohe
11.08.20 23:42-00:24 (Nr. 52)
Brandmeldeanlage in Seniorenheim löste aus.
Die Feuerwehren Elmlohe und Bad Bederkesa wurden zu einer Alarmauslösung in ein Seniorenheim in Elmlohe gerufen. Hier hatte ein automatischer Deckenmelder in der Küche der Einrichtung ausgelöst. Bei der Erkundung konnten die Einsatzkräfte weder Feuer noch Rauch feststellen, somit eine Fehlauslösung. Nach dem Zurückstellen der Brandmeldeanlage und der Übergabe der Einsatzstelle konnten die Kräfte wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  FFW Elmlohe  -  HLF  -  MTF  -  Polizei  -  TLF


Brandeinsatz Flögeln
10.08.20 16:06-17:08 (Nr. 51)
Brennt großer Radlader.
Die Feuerwehren Flögeln und Bad Bederkesa wurden zu einem Feuer in die Steinauer Straße in Flögeln gerufen. Hier hatte im Bereich des Flögelner Seeabflusses ein Radlader angefangen zu brennen. Beim Eintreffen der Kräfte brannte der Motorraum des großen Radladers. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit dem Schnellangriff des Tanklöschfahrzeuges zur Brandbekämpfung vor. Nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht. Um ein erneutes aufflammen des Feuers zu verhindern wurde der Motorraum im Anschluss mit einer Mittelschaumpistole ausgeschäumt. Nach der Übergabe des Radladers an seinen Besitzer konnten die Wehren wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  FFW Flögeln  -  HLF  -  MTF  -  TLF


Hilfeleistung Bad Bederkesa
02.08.20 16:15-17:09 (Nr. 50)
Nottüröffnung im Ort.
Die FF - Bad Bederkesa wurde zu einer Nottüröffnung in Bad Bederkesa gerufen. Hier war in einem Mehrfamilienhaus eine Person in ihrer Wohnung gestürzt und konnte sich nicht mehr alleine aufrichten. Die Einsatzkräfte öffneten die Wohnungseingangstür durch das ziehen des Zylinders. Nach dem Öffnen der Tür wurde die Patientin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den Kräften erstversorgt. Im Anschluss unterstützten die Kräfte der Feuerwehr den Rettungsdienst beim Transport der Person zum Rettungswagen. Nach der Übergabe der Einsatzstelle die Wehr wieder einrücken.  

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  GWL  -  HLF  -  MTF  -  Polizei  -  RTW