1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Hilfeleistung Verkehrsunfall.
15.01.20 10:14-11:38 (Nr. 6)
Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der L 116.
Die Feuerwehren Lintig, Köhlen und Bad Bederkesa wurden zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L 116 zwischen Lintig und Moorausmoor gerufen. Hier war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Beim Eintreffen der Kräfte waren noch zwei Personen im Fahrzeug eingeklemmt, zwei weitere Personen hatten das Fahrzeug bereits verlassen. Die eingeklemmten Personen wurden von der Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus ihrer Zwangslage befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Zusätzlich übernahm die Feuerwehr die Erstversorgung der Verletzten und stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. Nach ca. 1 Stunde konnten die Wehren aus Köhlen und Bad Bederkesa die Einsatzstelle wieder verlassen. Die FF – Lintig blieb noch für weitere Maßnahmen vor Ort.

Eingesetzte Kräfte:
DEKON-P  -  ELW  -  FFW Köhlen  -  FFW Lintig  -  GWL  -  HLF  -  NEF  -  OrgL  -  Polizei  -  RTH  -  RTW  -  TLF


Hilfeleistung Nottüröffnung
13.01.20 18:22-18:53 (Nr. 5)
Nottüröffnung in Elmlohe.
Die Feuerwehren Elmlohe und Bad Bederkesa wurden zu einer Nottüröffnung in Elmlohe gerufen. Kurz vor dem Eintreffen an der Einsatzstelle war es den vor Ort befindlichen Kräften gelungen die Tür zu öffnen. Ein Einsatz der Ortsfeuerwehr war nicht mehr nötig.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  FFW Elmlohe  -  HLF  -  MTF  -  NEF  -  Polizei  -  RTW


Auslösung Brandmeldeanlage.
12.01.20 23:41-23:58 (Nr. 4)
Erneute Auslösung einer Brandmeldeanlage in Lintig.
Die Feuerwehren Lintig und Bad Bederkesa wurden erneut zu einer Alarmauslösung in Lintig gerufen. Die Kräfte der FF – Lintig konnten bei ihrer Erkundung weder Rauch noch Feuer feststellen, somit eine Fehlauslösung. Die Einsatzkräfte der FF – Bad Bederkesa konnten daraufhin die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  FFW Lintig  -  HLF  -  TLF


Hilfeleistung Wasserschaden
08.01.20 19:14-21:38 (Nr. 3)
Keller lenzen in Bad Bederkesa.
Die FF – Bad Bederkesa wurde zu einer Hilfeleistung in Bad Bederkesa gerufen. Hier war auf Grund einer gebrochenen Wasserleitung im Kellerbereich eines Einfamilienhauses der ca. 5 x 5 m große Keller voll Wasser gelaufen. Beim Eintreffen der Kräfte lief das Wasser bereits aus zwei Kellerfenstern und der Keller stand ca. 2 m hoch unter Wasser. Da sich der Hauptstromanschluss im Keller des Wohnhauses befand, wurde zur Stromabschaltung der Energieversorger EWE nachgefordert. Für das Abstellen der Wasserversorgung war bereits bei Einsatzbeginn von der Leitstelle der Wasserversorger benachrichtigt worden. Nachdem das Gebäude von der EWE stromlos geschaltet worden war, wurde durch die Einsatzkräfte eine Lenz- und Tauchpumpe im Keller zum Einsatz gebracht. Nach ca. 30 min. waren die im Keller befindlichen ca. 50 m³ Frischwasser abgepumpt und die Wasserleitung durch die Kräfte abgestellt worden. Im Anschluss wurde das Restwasser mit einem Wassersauger aus dem Keller entfernt.

Eingesetzte Kräfte:
ELW  -  GWL  -  HLF  -  MTF  -  TLF